INSIGHTS
Was können Learning and Development von der norwegischen Winter-Olympiamannschaft lernen?

Die norwegische Olympiamannschaft steht bei den Olympischen Winterspielen 2022 in Peking an der Spitze des Medaillenspiegels. Als norwegisches Unternehmen sind wir sehr stolz darauf, dass diese Athleten Unglaubliches leisten! Obwohl nur 99 norwegische Athleten im Vergleich zu den 223 Amerikanern antreten, dominiert das Team im Moment den Medaillenspiegel.

Wie machen sie das?

Die norwegischen Athleten Birk Ruud und Ferdinand Dahl haben es ziemlich gut auf den Punkt gebracht:

„Wir sind ein Land mit guten Genen und wir arbeiten hart.“

Birk Ruud

„Es gibt diesen Ausdruck, dass wir mit Skiern an den Füßen geboren werden. Der Spaß ist der grundlegende Antrieb. Eine Menge harter Arbeit, denke ich, und eine Menge Spaß und Hingabe – und Skifahren.“

Ferdinand Dahl

 

Sie fragen sich vielleicht, was Ihr Lern- und Entwicklungsprogramm und die norwegische Olympiamannschaft gemeinsam haben?

Es gibt nämlich eine Reihe von Parallelen zwischen einem Spitzensportler und Ihren Spitzenkräften am Arbeitsplatz.

Im Folgenden finden Sie einige Beispiele dafür, wie Sie das Erfolgsrezept der norwegischen Olympiamannschaft auf Ihr internes Lern- und Entwicklungsprogramm übertragen können.

Übung und Wiederholung sind die Grundlage des Erfolgs

Sie haben schon von der Theorie der 10.000 Stunden gehört, oder? Nun, die Theorie selbst mag entlarvt worden sein, aber das bedeutet nicht, dass nicht doch etwas Wahres an ihr ist. Wenn Sie eine bestimmte Fertigkeit beherrschen wollen, können Sie nicht leugnen, dass Fleiß, Entschlossenheit, Wiederholung und Übung in einem praktischen Umfeld Ihre Fähigkeiten verbessern.

Olympiateilnehmende investieren in den vier Jahren vor den Spielen Tausende von Stunden in ihr Training. Sie absolvieren dieselben Übungen, dieselben Läufe und dieselben komplizierten Manöver wieder und wieder. Denn je öfter sie es tun, desto mehr wird es zum Muskelgedächtnis. Es wird einfach zur Gewohnheit.

Wir bei Attensi haben es uns zur Aufgabe gemacht, viel über die Auswirkungen von Wiederholungen und deren Effekt auf das Training zu lernen. Wir wissen heute, dass wir, wenn wir etwas nur einmal trainieren, nach einem Monat bis zu 80% des Stoffes wieder vergessen haben.

Wie also kann man diese wichtige Wiederholung am Arbeitsplatz fördern? Regulierungs- und Compliance-Schulungen bieten vielleicht nicht den gleichen Adrenalinschub wie ein Langlauf-Skirennen.

 

Hören Sie auf Ferdinand und machen Sie es zum Spaß

Unserer Meinung nach hat Ferdinand Dahl hier einen wichtigen Punkt angesprochen: Spaß.

Wenn Sie einen gesunden Wettbewerb und Spaß in Ihr Training einbauen können, werden Sie oft feststellen, dass es viel einfacher ist, Ihr Team zu ermutigen, Szenarien mehr als einmal zu wiederholen.

Gamifizierte Simulationen sind das, was wir bei Attensi machen. Sie sind unser Skilanglauf. In ihre Perfektionierung haben wir Tausende von Stunden investiert.

Wir wenden Spielprinzipien auf Dialoge, Storytelling und realistische Avatare an. Plötzlich sitzt Ihr Team nicht mehr nur im Klassenzimmer, sondern wird aktiv, macht Fehler und jagt hohe Punktzahlen in der Rangliste. Und ganz nebenbei gewinnen sie die magische Zutat: Selbstvertrauen.

Wenn Sie das lesen – wer weiß schon, ob Sie damit Ihren Top-Verkäufer oder einen Olympiasieger meinen?

 

Fehler zu machen ist Teil der Reise

Irrtümer. Herausforderungen. Hindernisse. Wir alle haben sie. Und sie sind ein wichtiger Teil jeder Lernreise. Sie machen uns letztendlich stärker und weiser. Jeder olympische Eiskunstläufer wird Ihnen sagen, dass er wahrscheinlich mehr Zeit mit Stürzen auf dem Eis verbracht hat als mit der Durchführung seines Programms.

Sverre Lunde Pedersen weiß das mehr als die meisten anderen. Erst im Mai letzten Jahres war er in einen schlimmen Fahrradunfall verwickelt, bei dem er sich mehrere Verletzungen zuzog. Aber was hat er getan? Er kam mit einer Halskrause zum Training und fing wieder an. Seine harte Arbeit zahlte sich schließlich aus, als er und seine Teamkollegen die Goldmedaille mit nach Hause nahmen.

„Die letzten sechs Monate waren gut, aber davor gab es nur ein Ziel: gesund zu werden. Ich habe im August bei Null angefangen. Ich hatte viel Unterstützung und ohne meine Familie wäre das nicht möglich gewesen.“

Sverre Lunde Pedersen

 

Ein Teil dessen, was gamifizierte Simulationstrainings so erfolgreich macht, ist die Möglichkeit für die Spieler, so viele Fehler wie nötig zu machen, bevor sie das vor ihnen liegende Problem lösen können. Das Beste daran? Keine Konsequenzen in der realen Welt.

Besonders in Bereichen wie dem Gesundheitswesen oder dem Bank- und Finanzwesen, wo Fehler katastrophale Folgen haben können, ist dies ein äußerst wertvolles Instrument.

 

Learning by doing

Es gibt nur eine begrenzte Zeit, in der die Mitglieder eines Bobteams über die Theorie des Bobsports diskutieren können. Irgendwann muss man einfach einsteigen und sehen, was passiert. Wir wenden die gleichen Prinzipien bei unserem Simulationstraining an.

Es ist eine Sache, einem neuen Rekruten zu erklären, wie man ein neues Gerät benutzt, aber wenn man es ihm zeigen kann, ist es viel wirkungsvoller. Sie haben das Lesen nicht gelernt, indem Ihnen jemand immer wieder gesagt hat, wie es geht. Letztendlich mussten Sie das Buch selbst in die Hand nehmen und loslegen.

Egal, ob Sie ein Spitzensportler oder der Beste am Arbeitsplatz sind, mit Talent kommt man nicht sehr weit. Arbeitsmoral, Fleiß, Entschlossenheit und Übung müssen ebenfalls eine Rolle spielen.

Attensi bietet mit Leidenschaft gamifizierte Simulationstrainingslösungen für Unternehmen auf der ganzen Welt an. Ob im Einzelhandel, im Gesundheitswesen, in der Produktion oder im Dienstleistungssektor – wir alle können unsere Fähigkeiten nach den gleichen Prinzipien verbessern.

Erreichen Sie Ihren ganz eigenen Medaillenspiegel. Wenn Sie mit einem unserer Experten über eine Demo sprechen möchten, nehmen Sie jetzt Kontakt mit uns auf:

Sind Sie bereit, Ihr Training auf das nächste Level zu bringen?

Das könnte Sie auch interessieren

Das Gastgewerbe ist kaputt – ist richtiges Training die Rettung?

Wie KI Teil unseres täglichen Lebens wird und was die Zukunft bereithält

Warum Reskilling von Mitarbeitenden in Finanzinstitutionen im Jahr 2024 notwendig ist

Die Auswirkungen von Learning & Development messen