INSIGHTS
Das Gastgewerbe ist kaputt – ist richtiges Training die Rettung?

Das Gastgewerbemodell, wie wir es kennen, ist kaputt. Hohe Mieten, steigende Betriebskosten und ein instabiles finanzielles Umfeld setzen Betreibenden weltweit zu.

Laut einer Studie der University of Greenwich1 erwägen nur 11% der Generation Z, einen solchen Karriereweg einzuschlagen. Ein Befragter sagte: „Ich frage mich, ob es eine dauerhafte Karriere im Gastgewerbe geben kann“.

Wie geht es also weiter?

Preiserhöhungen, verkürzte Öffnungszeiten und die Diversifizierung der Einnahmequellen werden immer beliebter – z.B. indem Lokalitäten auch als Veranstaltungsorte genutzt werden. Das adressiert jedoch nicht das kritische Problem der gestiegenen Betriebskosten in Verbindung mit der Mitarbeiterloyalität innerhalb der Branche.

Was, wenn es einen Weg gibt, eine Karriere im Gastgewerbe wieder attraktiv zu machen? Einen Weg, der Erfolg und Langlebigkeit in der Branche verspricht?

Training könnte die Entwicklung der Branche verändern

Gastronomiebetreibende haben die Chance, die Ausrichtung der Branche zu verändern, indem sie Training als Instrument für Geschäftswachstum nutzen.

Wenn Expansion nur mit Rentabilität möglich ist, dann könnten die Identifizierung von Möglichkeiten zur Entwicklung von Mitarbeitenden zur Umsatzsteigerung die Zukunft der Branche sein.

Sales-, Upselling- und Cross-Selling-Training

Wenn Ihr Ziel als Betreibender darin besteht, den Umsatz ohne Preiserhöhungen zu steigern, sollten Sie sichergehen, dass Ihr Team aus hochqualifizierten, selbstbewussten Verkäufern besteht.

Erfahren Sie, wie sich die Investition in die Entwicklung von Fähigkeiten auf das Team des internationalen Convenience-Giganten Circle K ausgewirkt hat.

Wenn jede Person während ihrer Schicht effektiv Zusatzverkäufe tätigen kann, ergeben sich plötzlich viel mehr Chancen, den Umsatz tagtäglich zu steigern. Jedes zusätzlich ausgeschenkte Glas macht einen Unterschied für Ihre Bilanz.

Das Erkennen von weiteren Verkaufsmöglichkeiten muss mehr sein als nur eine Reihe von Fähigkeiten. Es muss zu einem festen Bestandteil Ihrer internen Kultur werden, und sollte nicht nur einigen wenigen Personen vorbehalten sein, von denen Sie hoffen, dass sie an diesem Tag Dienst haben.

Lernmaterialien sollten nicht einfach nur bereitgestellt werden, sondern sie müssen in den Grundfesten Ihres Unternehmens von Grund auf verankert sein.

Aber mit so vielen verschiedenen Persönlichkeiten und Fähigkeiten in Ihrem Team ist ein Einheitsansatz wahrscheinlich nicht erfolgreich. Sie benötigen anpassbare, flexible und anpassbare Trainings, die Ihr Team an seine einzigartigen Stärken anpassen kann – so können sie sich in ihrem Können stärken und gleichzeitig sie selbst bleiben.

Training im Gastgewerbe

Früher hat das Training jeden einzelnen auf Spur gehalten. Wer im Servicebereich gearbeitet hat, wurde entsprechend fortgebildet, ebenso das Küchenpersonal. Alles war relativ statisch.

Aber was wäre, wenn man das Training so diversifizieren könnte, die es Teammitgliedern ermöglicht, innerhalb eines einzigen Unternehmens verschiedene Optionen zu testen? Welche Auswirkungen könnte das auf den Umsatz, die Mitarbeiterbindung und die Führungskräfteentwicklung haben?

Wenn Betreibende hart daran arbeiten, eine maßgeschneiderte Gasterfahrung zu schaffen, macht es nur Sinn, dass das Mitarbeitertraining diesem Maß an Personalisierung entspricht. Das bloße Trainieren Ihrer Teams in Compliance- und Gesundheits- und Sicherheitsfragen führt nicht zu höheren Einnahmen.

„Das Training braucht einen Angriffsperspektive, nicht eine defensive.“

Diversifizierung der Lernansätze

2022 kostete die Rekrutierung die Gastgewerbe-Branche jährlich bis zu £22 Mrd.2, und die Vakanzraten lagen bei 11 %, verglichen mit nur 4 % in anderen Branchen im Vereinigten Königreich.

Wenn das Geld, das in diese kostspieligen Rekrutierungskampagnen fließt, stattdessen für hochwertiges Onboarding und Training für bestehende Mitarbeitende verwendet werden könnte, würde das mehr Möglichkeiten bedeuten, intern zu rekrutieren und zu entwickeln.

Typischerweise kostet das Onboarding durchschnittlich $14003 pro neuen Mitarbeitenden. Bei einem solchen Budget sollte man sicherstellen, dass Teammitglieder langfristig im Unternehmen bleiben und dass sich letztendlich Ihre Investition in diese Person auszahlt. Sie fühlen sich selbstsicherer und besser betreut und verfügen über die Fähigkeiten und Leidenschaft, um großartige Erlebnisse für Ihre Kunden zu schaffen.

Das in Großbritannien ansässige Unternehmen Village Hotels ist nur eines der Betreiber, die Schritte unternehmen, um ihren Mitarbeitenden Zugang zu einer breiten Palette von Karrierewegen zu bieten, je nachdem, was sie interessiert. Jemand, der im Front Office arbeitet, könnte z.B. Interesse daran zeigen, in Zukunft in den operativen Bereich zu wechseln. Bereits in diesem frühen Stadium können sie auf die erforderlichen Ressourcen und das Lernen zugreifen, die sie benötigen, um bereit zu sein, wenn der Einstellungsprozess beginnt.

Dies ist nicht nur vorteilhaft in Bezug auf Zeit und Geld für Rekrutierung und Onboarding, sondern bedeutet auch, dass die Person die Kultur und die Menschen in Ihrem Unternehmen versteht.

Ich bin optimistisch hinsichtlich der Zukunft des Gastgewerbes. Gerade ist eine aufregende Zeit, um Teil einer wachsenden L&D-Kultur innerhalb der Branche zu sein. Es gibt definitiv Spielraum, um Technologie und aufkommende KI-Elemente einzusetzen, um eine neue Generation hochqualifizierter Mitarbeitender im Gastgewerbe zu entwickeln, die hoffentlich viel Freude daran haben werden, eine lange Karriere in unseren Kneipen, Restaurants, Hotels und anderen Einrichtungen zu machen.

Sind Sie bereit, Ihr Training auf das nächste Level zu bringen?

Das könnte Sie auch interessieren

New Work Reloaded: Spielend zum Erfolg in der Arbeitswelt der Zukunft

Wie KI Teil unseres täglichen Lebens wird und was die Zukunft bereithält

Warum Reskilling von Mitarbeitenden in Finanzinstitutionen im Jahr 2024 notwendig ist

Die Auswirkungen von Learning & Development messen

Quellen

  1. Perceptions of hospitality as a
    career choice for young adults, static1.squarespace.com/static/5e821116abd507573ee095c3/t/
    6360dc3a2c0da37f97843882/1667292228975/Perceptions+of+hospitality+as+a+career+choice+for+young+adults+-+Umbrella+Training+-+November+2022.pdf
  2. Recruitment crisis costing sector £22bn a year, morningadvertiser.co.uk/Article/2022/11/09/hospitality-sector-recruitment-crisis-costing-22bn-a-year
  3. Key HR Statistics And Trends In 2024, forbes.com/advisor/business/hr-statistics-trends/#hr_onboarding_statistics_section