INSIGHTS
„Dark Kitchen“-Training ans Licht bringen

Gamifiziertes Lernen kann den Hunger nach Fähigkeiten in einem schnell wachsenden Sektor der Gastronomie stillen.

Die sogenannten „Dark Kitchens“ haben das Potenzial, einen hellen Schein auf die Zukunft der Gastronomie zu werfen. Hierbei handelt es sich um die wachsende Tendenz von Restaurants, Mahlzeiten für die Lieferung nach Hause in externen Küchen vorzubereiten, abseits von traditionellen Essensausgaben, wo Gerichte persönlich serviert werden.

Diese „Dark Kitchens“ – auch als „Ghost“ oder „Cloud“ Kitchens bekannt – sind nicht so bedrohlich, wie sie klingen. Sie arbeiten genauso wie normale Küchen, mit dem Unterschied, dass die Brigade von den Front-of-House-Funktionen getrennt ist und eine geschäftige Küche Gerichte für verschiedene Verkaufsstellen zubereiten kann, die dann an Kunden geliefert werden, die über Liefer-Apps, Websites oder telefonisch bestellen.

Dieses Modell hat einige Vorteile für Unternehmen – Skaleneffekte bei der Beschaffung von Zutaten, der Rekrutierung von Personal und der gemeinsamen Nutzung teurer Catering-Hardware, um nur einige zu nennen.

 

Heißes neues Küchenpersonal

Und trotz vereinzelter Gerüchte, dass „Dark Kitchens“ ein Rezept für schlechtere kulinarische Standards sein könnten, weisen Branchenkenner diese Vorstellung zurück. Einer der großen Akteure in Großbritannien ist Deliveroo Editions, eine Serie von separaten Küchen, die von der Deliveroo-Kette betrieben werden.

Ein Repräsentant von Deliveroo sagte:

„Deliveroo Editions sind … eine Plattform zur Unterstützung von Start-up-Restaurants, um aufstrebenden Köchen den erstmaligen Start zu ermöglichen oder beliebten Restaurants zu helfen, neue Fans an neuen Orten zu erreichen.

„Angesichts ihrer ausschließlich auf Lieferungen ausgerichteten Natur konzentrieren sich die Köche ausschließlich darauf, das ultimative Essenserlebnis für zu Hause zu schaffen“

Außerdem besteht die Argumentation, dass „Dark Kitchens“ das Wachstum vorantreiben, indem sie die Lust auf Essen zu Hause steigern, was die Größe des Restaurantsektors erhöht. Dan Warne, Geschäftsführer von Deliveroo UK, sagte der BBC News-Business-Reporterin Rebecca Wearn

“In den letzten fünf Jahren haben wir der Branche geholfen, indem wir den Kunden ein Essenserlebnis nach Hause bringen. Das trägt schrittweise 30% zu den Umsätzen bei, die diese Restaurants bereits erzielen.1

 

Online und am Bildschirm

Eine Revolution in der Art und Weise, wie Gerichte für die Heimlieferung zubereitet werden, bedeutet auch eine Revolution im Training. Es gibt eine wachsende Masse von Mitarbeitenden, die eine Weiterbildung benötigen, um sich an neue Herausforderungen anzupassen.

Es ist auch klar, dass die Rekruten wahrscheinlich aus der sogenannten Generation Z im Alter von 18 bis 25 Jahren stammen werden – einer Bevölkerungsgruppe, die für das traditionelle Klassenzimmertraining ungeeignet ist. Sie haben ihr ganzes Leben online und am Bildschirm verbracht – und die digitale Technologie und die Geräte, die sie kennen, lieben und verstehen, sind dieselben, die den Aufstieg der Heimlieferung vorangetrieben haben – beschleunigt durch die Pandemie und das Verbot von Restaurantbesuchen.

Tatsächlich basiert das gesamte Modell von Unternehmen wie DoorDash, Grubhub und Uber Eats eindeutig auf einer Vorliebe für digitale Technologie gegenüber anderen Kommunikationsformen.

Demnach passt gamifiziertes Simulationstraining ideal zum Dark Kitchen-Sektor – perfekt für das Training von Köchen und denen, die mit Kunden interagieren.

Chef holding bags of takeaway food

Freundlicher Wettbewerb

Attensi entwickelt maßgeschneidertes, auf Spielen basierendes Training, das die besonderen Anforderungen einer heißen, geschäftigen Küche replizieren kann – und ermöglicht es den Menschen, Techniken zu üben und neue Wissensbereiche in einer risikofreien Umgebung zu beherrschen, in der Aktionen wiederholt werden, bis sie makellos eingeprägt sind und zur Gewohnheit werden.

Durch Ranglisten und freundlichem Wettbewerb hat man Spaß am Lernen und will die Module immer wieder spielen.

Das Training wird über Geräte geführt, die man den ganzen Tag, jeden Tag bei sich hat – daher kann es überall und jederzeit abgeschlossen werden, mit maximaler Flexibilität und Bequemlichkeit.

Hannah Stevens, Business Development Director für den Gastgewerbe- und Freizeitsektor von Attensi, sagt:

„Wir wissen, dass gamifiziertes Simulationstraining in jeder Branche ein Erfolg ist. Unsere Erfahrung zeigt, dass es keinen Sektor oder keine Gruppe von Mitarbeitenden gibt, die nicht von dieser Art des Lernens profitieren können. Aber das Potenzial für Erfolg bei Dark Kitchens ist besonders groß.“

Schnellere Route

„Es handelt sich um eine stark wachsende Branche, die Menschen in anspruchsvolle, heiße, hektische Umgebungen bringt. Wir können diese Umgebung perfekt nachbilden und ihnen helfen, ihre Fähigkeiten zu erlernen und das Wissen aufzunehmen, das sie weit weg von den heißen Platten, sprudelnden Pfannen und zischenden Woks benötigen.

„Es ist sicherer, effektiver und verspricht einen schnelleren Weg zur Kompetenz und Konsistenz.“

Hannah Stevens

Business Development Director | Attensi Gastgewerbe und Freizeit 

Das ist wichtig, denn die Fluktuation im Catering-Personal ist berüchtigt hoch.

Unternehmen möchten, dass ihre Mitarbeitenden bleiben und besser in ihren Jobs werden.

Der beste Weg, dies zu erreichen, besteht darin, ihre Fähigkeiten schnell aufzubauen, damit sie sich von Anfang an wertvoll und geschätzt fühlen.

 

Verdienter Gewinner

„Ein gut ausgebildeter, qualifizierter Mitarbeitender ist ein zufriedenerer Mitarbeitender. Er oder sie ist eher bereit, zu bleiben und mit dem Unternehmen zu wachsen,“ sagt Stevens.

Gamifiziertes Lernen ist auch ein bewährter Erfolg bei der Bewältigung großer Herausforderungen, denen sich alle Unternehmen der Gastronomiebranche stellen müssen.

  • Meisterklassen können angeboten werden in:
  • Kundenservice
  • Verbesserung der Konsistenz bei der Erklärung von Menüs und Zutaten
  • Zuhören und Reagieren auf Feedback von Kunden – sowie Perfektionierung von Systemen zur Sammlung und Analyse von Daten
  • Training zu Standardarbeitsverfahren (SOPs)
  • Generierung von Daten, die Trainingsbedarfe in Teams aufzeigen
  • Das ist wichtig, denn Dark Kitchens sind gekommen, um zu bleiben.

 

Die Geheimzutat

Die globale Marktkapitalisierung des Sektors wurde von Statista im Jahr 2021 auf über 56 Milliarden US-Dollar geschätzt. Es wurden mehr als 13.000 Dark Kitchens weltweit im Juli 2020 gezählt, wobei die meisten in China (7500) waren, gefolgt von Indien (3.500), den USA (1.500) und dem Vereinigten Königreich (750).

Stevens sagt:

„Unternehmen werden weiterhin köstliche Gerichte mit Restaurantqualität an anspruchsvolle Esser auf der ganzen Welt liefern, wenn sie ihre Trainings richtig machen.

„Die Geheimzutat ist möglicherweise gamifiziertes Simulationstraining und Attensi freut sich darauf, es gemeinsam mit unseren Kunden zu servieren.“

Vereinbaren Sie noch heute einen Termin und erfahren Sie, wie Attensi das Training für Ihr Personal transformieren kann.

Sind Sie bereit, Ihr Training auf das nächste Level zu bringen?

Das könnte Sie auch interessieren

Das Gastgewerbe ist kaputt – ist richtiges Training die Rettung?

New Work Reloaded: Spielend zum Erfolg in der Arbeitswelt der Zukunft

Wie KI Teil unseres täglichen Lebens wird und was die Zukunft bereithält

Warum Reskilling von Mitarbeitenden in Finanzinstitutionen im Jahr 2024 notwendig ist